Datenschutzhinweise

HINWEIS vom 30.07.2020: Wir ändern unsere Datenschutzhinweise. Hierzu geht bestehenden Nutzern in den kommenden Tagen eine Informations-Mail zu. Für einen Übergangszeitraum (30.07.2020 - 22.08.2020) gelten für vor dem 30.07.2020 registrierte Nutzer noch die ehemaligen Datenschutzhinweise, für sich in diesem Zeitraum neu registrierende Nutzer jedoch die neuen Datenschutzhinweise. Bestehende Nutzer können der Änderung der Datenschutzhinweise in diesem Zeitraum widersprechen, indem sie ihr Konto auf www.oneweekexperience.de löschen. Hierzu genügt eine E-Mail mit der Bitte um Kontolöschung an admin[at]oneweekexperience.de oder an support[at]oneweekexperience.de.

Im Folgenden finden sich zunächst die neuen Datenschutzhinweise, weiter unten die ehemaligen Datenschutzhinweise.

 

Neue Datenschutzhinweise (gültig ab 30.07.2020 für sich neu registrierende Nutzer, gültig ab 22.08.2020 für bestehende Nutzer)

1 Vorbemerkung

Bei Fragen in Bezug auf die Behandlung personenbezogener Daten bei One Week Experience können Sie sich an die handelnden Personen des One Week Experience e.V. wenden. Diese sind im Impressum zu finden.

„One Week Experience“ bezeichnet in folgenden Datenschutzhinweisen den dargestellten Dienst und/oder den Betreiber der Dienste (One Week Experience e.V.).

Der Dienst One Week Experience wird über die Website www.oneweekexperience.de sowie verschiedene Aliase bzw. Subdomains oder mobile Seiten bzw. mobile Applikationen (genannt „Apps“) erbracht und im Folgenden gesamtheitlich „www.oneweekexperience.de“ genannt.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte One Week Experience darüber informieren, wie die personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet werden. Diese Datenschutzhinweise ergänzen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung von www.oneweekexperience.de.

Der Schutz aller personenbezogenen Daten ist für One Week Experience ein zentrales Anliegen. One Week Experience ist kein Dienst, der auf das Sammeln personenbezogener Daten abzielt. One Week Experience respektiert die Privatsphäre der Nutzer und schützt alle personenbezogenen Daten.

„Personenbezogene Daten“ sind gemäß Art. 4  Satz 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2 Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

2.1 Art der personenbezogenen Daten

2.1.1 Nutzerdaten

Alle Nutzer:

Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Bundesland, Postleitzahl, Land, Telefonnummer, Foto, Hintergrundbild der Profilseite, Ort, Selbstbeschreibung „Über mich“, Bild der Ausweiskopie, Bild der Schulbescheinigung bzw. der Immatrikulationsbescheinigung, Information dazu, wie der Nutzer auf die Programme von One Week Experience aufmerksam wurde; außerdem Einwilligung zu AGB, Newsletterbezug, Evaluation, Weiterentwicklung, Kontaktaufnahme und Datenschutzhinweise.

Ausschließlich wenn ein Stipendium für die Teilnahme an einem der Programme von One Week Experience von dem Nutzer erworben wurde, werden außerdem folgende Daten verarbeitet:
Kontodaten (IBAN, BIC, Inhaber), Scan bzw. Foto des Aufenthaltstitels.

Studieninteressierte Nutzer geben zusätzlich Auskunft über schulische Situation, Interessen und Motivation:
Schulabschlussdatum, Schulabschlussart, Stadt der Schule, Name der Schule, Interesse an Studienart, Städte-Interesse, Studieninteresse, Durchschnittsnote des aktuellen Zeugnisses, aktuelle Mathenote, bevorzugte Einsatzregion, persönliches Interesse, praktische Erfahrungen, soziales Engagement, besondere Ernährungswünsche („Diäten“)

Ausbildungsinteressierte Nutzer geben zusätzlich Auskunft über:

Stärken, Verortung auf dem Berufscluster, offene Antworten auf Motivationsfragen, Anschrift, Kleidergröße, Schuhgröße, Deutschkenntnisse, Status, gegenwärtige Schule, Klasse, Stadt, Name der BSO Lehrkraft und deren E-Mail-Adresse, höchster Abschluss und Datum, Geflüchtet, Aufenthaltsstatus, Bildungshintergrund (ob min 1 Erziehungsberechtigte*r studiert hat), Leistungsbezug (ob Familie Sozialleistungen bezieht)

Studierende Nutzer geben zusätzlich Auskunft über ihr Studium, die Unterbringung und ihre Motivation:
Hochschule, Hochschulart, Stadt der Hochschule, Studiengang Hauptfach, Studiengang Nebenfach, Fachsemester, voraussichtliches Studienabschlussdatum, Abschlussart, Lehramt, Lehramtsfächer, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, Anzahl der Mitbewohner, Wohnungsart, Raucher, Haustiere, besondere Ernährung („Diäten“), Motivation für Engagement, bevorzugte Einsatzregion, persönliches Interesse, Einstiegsinteresse, praktische Erfahrungen, soziales Engagement, Verfügbarkeitsstatus

Auszubildende Nutzer geben zusätzlich Auskunft über:

das Unternehmen, bei dem Ausbildung absolviert wird, Ausbildungsberuf (inkl. Standort), geplantes Abschlussdatum der Ausbildung, offene Antworten (z.B. was hat dich in deiner Ausbildung überrascht...), Angaben zur Evaluation (Zufriedenheit mit der Ausbildung, Unternehmensidentifikation)

2.1.2 Experience (genannt Schnupperwoche)

Eine Experience ist das Begleiten eines Studierenden oder Auszubildenden im Zeitraum von 3 bis 10 Tagen, in der Regel 5 Tage, durch den Studien- oder Ausbildungsalltag.

Beim Anbieten und Vereinbaren einer Experience werden diese Informationen verarbeitet:
Teilnehmer, Status, Beginndatum, Enddatum, Studiengang Hauptfach, Hochschule, Stadt, eigenes Zimmer. Abbruchgrund, Fotos von Schüler und Student, Bericht von Schüler und Student, Schnupperwochenbewertung von Student und Schüler, Kontaktaufnahme von Schüler und Student, Hochschulbotschafter.

2.1.3 Bewertung

Nachdem eine Experience stattfand, können die Teilnehmer diese bewerten. Dazu werden folgende Informationen verarbeitet: 

Datum der Kontaktaufnahme, Art der Kontaktaufnahme, Positives und negatives Feedback, Zufriedenheit mit dieser Schnupperwoche, Weiterempfehlung, Kommentarbeanstandungen

Studieninteressierte Nutzer antworten auf die Fragen:

  • Wie würdest du die Betreuung durch den Studenten bewerten?
  • Wie würdest du die Zuverlässigkeit des Studenten bewerten?
  • Hat dein Gastgeber dich zu allen Lehrveranstaltungen mitgenommen?
  • Hat dein Gastgeber dich zu seinen Freizeitaktivitäten mitgenommen?
  • An welchen der folgenden Aktivitäten deines Gastgebers hast du während deiner Schnupperwoche teilgenommen?
  • Möchtest du einen Kommentar an der Pinnwand deines Gastgebers hinterlassen?
  • Hat die vereinbarte Schnupperwoche stattgefunden?
  • Warum hat die Schnupperwoche nicht wie geplant stattgefunden?
  • Wie würdest du die Hochschule deines Gastgebers bewerten?
  • Wie hat dir die Stadt gefallen?
  • Wie hat dir das Studienfach gefallen?
  • Hast du während deiner Schnupperwoche einen guten Einblick in den Studiengang an dieser Hochschule bekommen können?
  • Wie würdest du die besuchten Lehrveranstaltungen insgesamt bewerten?
  • Hat der Hochschulbotschafter mit dir Kontakt aufgenommen?

Selbsteinschätzung des studieninteressierten Nutzers zu Studienentscheidung, eigenen Möglichkeiten, neuen Aspekten, Kenntnis der Anforderungen des Studiums.

Studierende Nutzer antworten zusätzlich auf die Fragen:

  • Hat die vereinbarte Schnupperwoche stattgefunden?
  • Warum hat die Schnupperwoche nicht wie geplant stattgefunden?
  • Hat der Hochschulbotschafter mit dir Kontakt aufgenommen?
  • Wie würdest du das Verhalten des Schülers bewerten?
  • Wie würdest du die Zuverlässigkeit des Schülers bewerten?

Die oben genannten Fragen können von One Week Experience e.V. redaktionell abgeändert und durch ähnliche Fragen im Sinne des Vertragsziels ergänzt werden.

2.1.4 Bericht

Teilnehmer können sich dazu entschließen, öffentlich über den Verlauf der Experience zu berichten. Dazu werden ihr Text und hochgeladene Bilder verarbeitet.

2.2 Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung innerhalb von One Week Experience erfolgt zum Zwecke der von One Week Experience bereitgestellten Dienste sowie deren Optimierung. One Week Experience ist berechtigt, vom Nutzer bereitgestellte Inhalte, Daten und/oder Informationen, wie z.B. Bewertungen oder Erfahrungsberichte in anonymisierter Form, welche keinen Rückschluss auf die wahre Identität ermöglicht, öffentlich oder gegenüber Dritten in originaler oder abgeänderter Form auf www.oneweekexperience.de oder jeglichen externen Online-Angeboten wie sozialen Medien, Newslettern oder in Printmaterialien darzustellen. One Week Experience hat das Recht, relevante Daten abzuspeichern, zu exportieren und auszuwerten, um den Service und die gesellschaftliche Wirkung der Dienste zu messen und zu verbessern. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden und diese in anonymisierter Form zu verwenden. Veröffentlichungen der Evaluation werden stets anonymisiert vorgenommen.

Mit Ihrer Einwilligung in die AGB erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen eingestellten Daten von anderen Nutzern zum Zwecke der Dienste von One Week Experience eingesehen werden können. Sie tragen selbst die Verantwortung für die Inhalte, Daten und/oder Informationen, die Sie veröffentlichen bzw. zugänglich machen. 

2.2.1 Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

One Week Experience ermöglicht es, Informationen und Kontaktdaten im Studien-, Berufs- sowie Ausbildungsbereich einzusehen, bereitzustellen und zu nutzen. Dies dient der Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung. Die Dienste von One Week Experience werden über www.oneweekexperience.de erbracht und sollen die Möglichkeit bieten, die Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung sowohl durch im Internet bereitgestellte Informationen und Kommunikationsmittel als auch über Veranstaltungsformate wie Workshops, Coachings, Fragerunden und das Begleiten von Studierenden, Auszubildenden, Unternehmensvertretern oder anderen relevanten Personen oder durch Stipendienprogramme sowie durch die Betreuung  von Begleitenden, Studierenden oder Auszubildenden durch lokale Botschafter von One Week Experience und durch die Beratung von Studien- und Ausbildungsinteressierten zu verbessern. Weiterhin soll durch statistische Erhebungen, Erfahrungsberichte, Bewertungen und Befragungen der Service von One Week Experience und damit die Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung verbessert werden. Ferner handelt es sich bei One Week Experience um ein internetgestütztes Vermittlungsverfahren von relevanten Akteuren und Interessenten im Studien-, Berufs- und Ausbildungsbereich. 

Die Datenverarbeitung erfolgt zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Vertrags und ist für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich. 

2.2.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) 

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, z.B.: 

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität,
  • Langzeit-Evaluation des Programmerfolgs,
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

3 Datenweitergabe an Dritte

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Eine Weitergabe an Dritte findet nur statt, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, wie z.B. zum Versenden von Newsletter über einen Drittanbieter oder die Bekanntmachung der Dienste von One Week Experience über Informationsdienstleister (Social Media),
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse des Kunden an der Nichtweitergabe der Daten besteht,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, z.B.: 
    • One Week Experience ist zur Bereitstellung seiner Dienste zur Weitergabe aller Daten an den One Week Experience e.V., Karolinenweg 14, 37075 Göttingen, berechtigt. Der Nutzer räumt One Week Experience e.V. das Recht ein, relevante Daten abzuspeichern, zu exportieren und auszuwerten, um den Service und die gesellschaftliche Wirkung der Dienste zu verbessern und zu messen. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden und diese in anonymisierter Form zu verwenden. Veröffentlichungen der Evaluation werden stets anonymisiert vorgenommen.
    • One Week Experience ist zur Bereitstellung seiner Dienste zur Erhebung und Speicherung aller Daten im Zusammenhang mit One Week Azubi durch den Drittanbieter SurveyMonkey Europe UC berechtigt. SurveyMonkey Europe UC wird z.B. bei zur Erfassung der Bewerbungs- oder Registrierungsdaten für das One Week Azubi-Programm genutzt. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden

      Die Website nutzt das Angebot von SurveyMonkey Europe UC, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland. Auf den Umfang der von SurveyMonkey erhobenen Daten haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen zu den von SurveyMonkey eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy-policy/#pp-section-10.

      Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

      Die SurveyMonkey Europe UC ist ein Tochterunternehmen der SurveyMonkey Inc. mit Sitz in den USA. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ihre durch SurveyMonkey erhobenen Daten auch in die USA übermittelt werden. Die SurveyMonkey Inc. hat sich jedoch dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy Shield Abkommen unterworfen und entspricht zertifiziert. SurveyMonkey hat sich folglich dazu verpflichtet, die Standards und Vorschriften des Europäischen Datenschutzrechtes einzuhalten.

      Nähere Informationen zu dem EU-Privacy Shield und dessen Gültigkeit finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn7zAAC&status=Active.

      Weitere Informationen stellt SurveyMonkey in der Datenschutzerklärung bereit:

      ​https://de.surveymonkey.com/mp/legal/privacy-policy/

 

  • Personenbezogene Daten werden nur nach ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer für an den Programmen teilnehmende Unternehmen oder anderen Institutionen und deren handelnden Personen, wie z.B. Personalverantwortlichen oder Auszubildenden (im Folgenden „Kunden“ genannt) sichtbar bzw. an Kunden weitergegeben. Eine ausdrückliche Einwilligung liegt vor, wenn der Nutzer sich – z.B. aber nicht ausschließlich – um die Teilnahme an Veranstaltungsformaten wie Workshops, Coachings, Fragerunden und das Begleiten von Studierenden, Auszubildenden, Unternehmensvertretern oder anderen relevanten Personen oder durch Stipendienprogramme des Kunden oder eines dem jeweiligen Angebot ähnlichen Angebots eines anderen Kunden bewirbt und/oder durch das Betätigen der entsprechenden Schaltfläche der Kontaktaufnahme durch Kunden zugestimmt hat oder wenn der Nutzer sich eigenständig zu einer Veranstaltung oder einem Beratungsangebot des jeweiligen Kunden oder eines dem jeweiligen Angebot ähnlichen Angebots eines anderen Kunden anmeldet. 
  • Die Sicherheit der Studieninteressierten während einer Experience hat für One Week Experience oberste Priorität. Damit Hochschulbotschafter in den Lokalgruppen in einen regen Austausch mit den Gastgebern gehen können und auffälligem, bedenklichem oder gefährdendem Verhalten von Seiten der Gastgeber nachgehen können, benötigen sie die Emailadressen und Telefonnummern der in ihrem Hochschulort registrierten Gastgeber. One Week Experience behält sich vor, zu diesem Zweck die Emailadressen und Telefonnummern der am Hochschulort der Hochschulbotschafter registrierten Gastgeber an die jeweiligen Hochschulbotschafter weiterzugeben. Die Hochschulbotschafter verpflichten sich, die ihnen anvertrauten Emailadressen und Telefonnumern ausschließlich zum Verfolgen des Satzungszweckes von One Week Experience e.V. im Rahmen ihrer Botschaftertätigkeit zu verwenden und diese nicht an Dritte weiterzugeben oder zu verkaufen.

4 Cookies

Für die Inanspruchnahme des Portals unter www.oneweekexperience.de gilt die folgende Verwendung von Logfiles und Cookies:

  • Die Nutzung des Webangebots von One Week Experience ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich.
  • Bei jedem Zugriff auf das Angebot von One Week Experience und bei jedem Abruf einer Datei werden automatisch Informationen für statistische und Sicherungszwecke gespeichert (Logfiles). Wir erfassen für eine begrenzte Zeit folgende Informationen: IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, Datum und Uhrzeit, aufgerufene Seiten unseres Internetangebotes/Name der abgerufenen Datei, übertragene Datenmenge, Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war, verwendeter Browser und Betriebssystem. Diese Informationen werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetangebotes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet.
  • Beim Aufruf einzelner Seiten unseres Internetangebotes werden so genannte temporäre „Cookies“ verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach spätestens 72 Stunden auf unseren Servern gelöscht, können jedoch abhängig von den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers noch länger auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Techniken, wie zum Beispiel Java-Applets oder Active-X-Controls, die es ermöglichen das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen, werden nicht eingesetzt.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einer technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens) gespeichert werden, werden diese in den Datenschutzhinweisen gesondert behandelt (s. Ziff. 5). 

5 Analyse-Tools

5.1 Grundsätze zur Verwendung von Statistiken und Protokolldaten

www.oneweekexperience.de verwendet die Protokolldaten (Logs) wie auch alle über Google Analytics erzeugten Statistiken anonymisiert, also ohne Zuordnung oder Hinweise auf Ihre Person, für statistische Auswertungen. www.oneweekexperience.de kann so z.B. erfahren, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Angebote der Nutzer besonders beliebt sind und wie viel Datenvolumen auf www.oneweekexperience.de erzeugt wird. Zudem kann www.oneweekexperience.de dadurch mögliche Fehler erkennen, z.B. fehlerhafte Links oder Programmfehler, und die Informationen damit für die Weiterentwicklung von www.oneweekexperience.de verwenden. www.oneweekexperience.de verknüpft die Seitenabrufe und Nutzungen nicht mit einzelnen Personen.

www.oneweekexperience.de behält sich eine Nutzung von Daten aus Log-Dateien vor, wenn aufgrund bestimmter Tatsachen der Verdacht besteht, dass Nutzer www.oneweekexperience.de gesetzes- oder vertragswidrig nutzen. Dies dient sowohl dem Schutz der anderen Nutzer auf www.oneweekexperience.de als auch dem Dienst selbst.

5.2 Google Analytics

One Week Experience benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

5.2.1 Verhinderung der Erfassung durch Google-Analytics

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

5.2.2 Nutzungsbedingungen von Google-Analytics

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

5.3 Google AdWords und Conversion Tracking

Um auf unsere Dienstleistungen aufmerksam zu machen, schalten wir Google-AdWords-Anzeigen und nutzen im Rahmen dessen das Google Conversion-Tracking und den Google Tag Manager zum Zwecke einer personalisierten, interessen- und standortbezogenen Online-Werbung. Die Option, die IP-Adressen zu anonymisieren, wird beim Google Tag Manager über eine interne Einstellung geregelt, die im Source dieser Seite nicht sichtbar wird. Diese interne Einstellung ist so gesetzt, dass die durch das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erforderte Anonymisierung der IP-Adressen erreicht wird.

Die Anzeigen werden nach Suchanfragen auf Webseiten des Google-Werbenetzwerkes eingeblendet. Wir haben die Möglichkeit unsere Anzeigen mit bestimmten Suchbegriffen zu kombinieren. Mit Hilfe der Cookies können wir Anzeigen basierend auf den vorangegangen Besuchen eines Nutzers auf unserer Webseite schalten. Beim Klick auf eine Anzeige wird auf dem Computer des Nutzers durch Google ein Cookie gesetzt. Weitergehende Informationen zur eingesetzten Cookie-Technologie finden Sie auch bei den Hinweisen von Google zu den Website-Statistiken und in den Datenschutzbestimmungen. Mit Hilfe dieser Technologie erhalten Google und wir als Kunde Informationen darüber, dass ein Nutzer auf eine Anzeige geklickt hat und zu unseren Webseiten weitergeleitet wurde. Die hierbei erlangten Informationen werden ausschließlich für eine statistische Auswertung zur Anzeigenoptimierung genutzt. Wir erhalten keine Informationen, mit denen sich Besucher persönlich identifizieren lassen. Die uns von Google zur Verfügung gestellten Statistiken beinhalten die Gesamtzahl der Nutzer, die auf eine unserer Anzeigen geklickt haben, und ggf., ob diese zu einer mit einem Conversion-Tag versehenen Seite unseres Webauftrittes weitergeleitet wurden. Anhand dieser Statistiken können wir nachvollziehen, bei welchen Suchbegriffen besonders oft auf unsere Anzeige geklickt wurde und welche Anzeigen zu einer Kontaktaufnahme über das Kontaktformular durch den Nutzer führen.

Wenn Sie das nicht möchten, können Sie das Speichern des für diese Technologien erforderlichen Cookies beispielsweise über die Einstellungen Ihres Browsers unterbinden. In diesem Fall fließt Ihr Besuch nicht in die Nutzerstatistiken ein. Sie haben zudem die Möglichkeit über die Anzeigeneinstellung die Typen von Google Anzeigen auszuwählen bzw. interessenbezogene Anzeigen auf Google zu deaktivieren. Alternativ können Sie der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungshilfe der Netzwerkwerbeinitiative aufrufen.

 

5.4 Datenschutzerklärung für die Nutzung von Hotjar

Diese Website nutzt Hotjar, ein Webanalyse-Tool. Es werden damit Interaktionen von zufällig ausgewählten, einzelnen Besuchern mit der Internetseite anonymisiert aufgezeichnet. So entsteht ein Protokoll von z.B. Mausbewegungen und -Klicks mit dem Ziel, Verbesserungsmöglichkeiten der jeweiligen Internetseite aufzuzeigen. Außerdem werden Informationen zum Betriebssystem, Browser, eingehende und ausgehende Verweise (Links), geografische Herkunft, sowie Auflösung und Art des Geräts zu statistischen Zwecken ausgewertet. Diese Informationen sind nicht personenbezogen und werden von Hotjar nicht an Dritte weitergegeben. Wenn Sie eine Aufzeichnung nicht wünschen, können Sie diese auf allen Internetseiten, die Hotjar einsetzen, durch das Setzen des DoNotTrack-Headers in Ihrem Browser deaktivieren. Informationen dazu finden Sie auf der folgenden Seite: http://overheat.de/opt-out.html.

 

6 Social Media Plug-ins

One Week Experience setzt auf seiner Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Social Plug-ins des sozialen Netzwerks Facebook ein, um den Bekanntheitsgrad von One Week Experience zu erhöhen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. 

Wir setzen innerhalb unseres Internetauftritts den „Besucheraktions-Pixel“ der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA („Facebook“) ein. So kann das Verhalten von Nutzern nachverfolgt werden, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf die Website des Anbieters weitergeleitet wurden. Dieses Verfahren dient dazu, die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auszuwerten und kann dazu beitragen, zukünftige Werbemaßnahmen zu optimieren.

Die erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook- Datenverwendungsrichtlinie (https://www.facebook.com/about/privacy/) verwenden kann. Sie können Facebook sowie dessen Partnern das Schalten von Werbeanzeigen auf und außerhalb von Facebook ermöglichen. Es kann ferner zu diesen Zwecken ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert werden.

Eine Einwilligung in den Einsatz des Besucheraktions-Pixels darf nur von Nutzern, die älter als 13 Jahre alt sind, erklärt werden. Falls Sie jünger sind, bitten wir Sie, Ihre Erziehungsberechtigten um Erlaubnis zu fragen.

7 Newsletter

Der Versand der Newsletter kann für das Programm One Week Azubi mittels “MailChimp” und für das Programm One Week Student mittels “Rapidmail” erfolgen.

7.1 „MailChimp“ ist eine Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp finden Sie hier: https://mailchimp.com/legal/privacy

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

7.2 „Rapidmail“ ist eine Newsletterversandplattform des deutschen Anbieters rapidmail GmbH, Augustinerplatz 2, 79098 Freiburg i.Br., Deutschland.

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular oder bei der Erstellung eines User-Accounts anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. 

Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. Rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern der rapidMail GmbH gespeichert.

Die Verarbeitung der Daten findet ausschließlich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten wird der Unterauftragnehmer MEGASPACE Internet Service GmbH, Max-von-Laue-Str. 2b, 76829 Landau / Pfalz, Deutschland einbezogen. Die durch Megaspace erbrachte Leistung ist das Hosting der Server an Standorten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Die Öffnungsrate der Newsletter wird mittels Zählpixel ermittelt, die Klickrate via Tracking-Links. Hierbei wird keine weitere Drittanbietersoftware verwendet, sondern die Statistik wird von Rapidmail selbst erstellt.

Die Datenschutzerklärung von Rapidmail finden Sie hier: https://www.rapidmail.de/datenschutz

 

8 Kommentare

Diese Website benutzt die DISQUS-Kommentierungsfunktion, die von der Disqus Inc., 301 Howard Street, Suite 300, San Francisco, CA 94105, USA (im Folgenden als „Disqus“ bezeichnet), bereitgestellt wird. Disqus ist ein interaktives Kommentarsystem, das es dem registrierten Nutzer ermöglicht, mit nur einer Anmeldung auf jeder Website, die Disqus einsetzt, zu kommentieren. Disqus erlaubt die Anmeldung über bestehende Accounts bei Facebook (über Facebook Connect), Twitter und Google+. Wenn Sie sich über Ihren Facebook-, Twitter-, Google+-Account anmelden, werden auch von diesen Anbietern möglicherweise Daten erhoben, gespeichert und genutzt. Einzelheiten dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters. Die Nutzung der Kommentierungsfunktion ist auch als „Gast“ ohne Registrierung möglich. Allerdings stehen dann einige Funktionen nicht zur Verfügung.
Disqus übermittelt neben dem Kommentartext Ihre E-Mail-Adresse und IP-Adresse an uns. Den Kommentartext benötigen wir, um diesen veröffentlichen zu können. Die anderen Informationen benötigen wir ausschließlich für den Zweck der Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von DISQUS, beispielsweise wenn wir Rückfragen zu Ihrem Nutzerkommentar haben oder zur Vermeidung von Haftung und Missbrauch. Um eine Haftung für Kommentarinhalte zu vermeiden, kann es für uns auch erforderlich sein, Kommentare zu löschen, von der Veröffentlichung auszuschließen oder – als mildere Maßnahme und mit entsprechender Kennzeichnung – zu bearbeiten.
Hinsichtlich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der betreffenden Daten durch DISQUS sowie zu Ihren Rechten diesbezüglich gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise von DISQUS, abrufbar unter http://docs.disqus.com/help/30/ und http://docs.disqus.com/help/29/.


 

9 Wie lange werden Daten gespeichert? 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, so lange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.
Es sei denn, dass One Week Experience nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist.

10 Welche Datenschutzrechte haben Betroffene?

Sie haben das Recht

soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe von Daten an Dritte, Auswertung von Daten für Marketingzwecke, Veröffentlichungen von Fotos und Videos, Newsletterversand) erteilt haben, diese jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

Auskunft über Ihre von One Week Experience verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO); 

unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);

die Löschung Ihrer bei One Week Experience gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);

die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO); 

die personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO);

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

11  Widerspruchsrecht

Sofern personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit hierfür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. 

Ein Widerspruch gegen Direktwerbung ist ohne Angaben von Gründen möglich. 

Sie können von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht durch eine formlose Mitteilung per E-Mail an admin@oneweekexperience.de Gebrauch machen. 

12  Datensicherheit/ Verschlüsselungsverfahren

www.oneweekexperience.de ist mit https (HyperText Transport Protocol Secure) zugänglich und benutzt SSL (Secure Sockets Layer) zur Verschlüsselung der Datenübertragung zwischen dem Webbrowser und Webserver von One Week Experience. 

Passwörter werden ausschließlich verschlüsselt abgelegt und lassen sich dann nicht mehr entschlüsseln. Beim Passwortabgleich werden die verschlüsselten Passwörter verglichen. Als Verschlüsselungsverfahren dient SHA512. 

13  Ergänzende Hinweise

Zu Sicherheitszwecken und zu Zwecken der Verifizierung können Nutzer freiwillig Kopien von Personenidentifikationsdokumenten wie Personalausweisen, Reisepässen, Schul- oder Immatrikulationsbescheinigungen auf www.oneweekexperience.de hinterlegen. Diese Angaben sind freiwillig und One Week Experience haftet nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit dieser oder anderer auf www.oneweekexperience.de hinterlegten Daten. Des Weiteren wird empfohlen Daten, die nicht zur Identifizierung benötigt werden, auf der hochgeladenen Kopie zu schwärzen. Dies gilt insbesondere für die auf dem Ausweis aufgedruckte Zugangs- und Seriennummern.

Beachten Sie bitte auch, dass die AGB von verlinkten externen Seiten, von den AGB und Datenschutzstandards unserer Seite abweichen können. Aus diesem Grund sollten Sie die AGB und Datenschutzhinweise der verlinkten Seiten lesen und deren Inhalte prüfen.

One Week Experience ist nicht verantwortlich für evtl. unaufgefordert erhaltene Werbung bzw. Post per E-Mail (sog. Spam-Mails) Dritter.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass bei vielen Firmen Adressdaten von großer wirtschaftlicher Bedeutung sind und nicht immer für Zwecke, die mit One Week Experience in Verbindung stehen, verwendet werden. Für eine solche missbräuchliche Nutzung des Portals übernimmt One Week Experience keine Haftung. So gewonnene Adressdaten könnten zum Beispiel dazu missbraucht werden, Ihnen unerwünschte Werbung zuzusenden. Diese Art von Werbung wird zunehmend auch massenhaft per E-Mail verteilt. In diesem Zusammenhang raten wir dazu, mit Adressdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern etc. sorgsam umzugehen.Selbstverständlich sind wir bemüht, unser Angebot von beleidigenden Inhalten, Daten und/oder Informationen, die evtl. von Nutzern eingestellt werden, freizuhalten, können diese jedoch nicht immer vermeiden. One Week Experience übernimmt dafür keine Haftung.

14  Aktualität und Änderung der Datenschutzhinweise

Soweit sich datenschutzrechtliche Inhalte, Daten und/oder Informationen ändern oder sich die Internet- und IT-Sicherheitstechnik weiterentwickelt, wird diese „Datenschutzhinweise“ aktualisiert oder angepasst. One Week Experience behält sich deshalb das Recht vor, die Erklärung gegebenenfalls zu ändern oder zu ergänzen.

 

 

Ehemalige Datenschutzhinweise (gültig bis einschließlich 22.08.2020 für Nutzer, die sich vor dem 30.07.2020 registriert haben; nicht gültig für Nutzer, die sich ab dem 30.07.2020 auf www.oneweekexperience.de registrieren)

 

1 Vorbemerkung

Bei Fragen in Bezug auf die Behandlung personenbezogener Daten bei One Week Experience können Sie sich an die handelnden Personen der One Week Experience e.V. wenden. Diese sind im Impressum zu finden.

„One Week Experience“ bezeichnet in folgenden Datenschutzhinweisen den dargestellten Dienst und/oder den Betreiber der Dienste ( One Week Experience e.V.).

Der Dienst One Week Experience wird über die Website www.oneweekexperience.de sowie verschiedene Aliase bzw. Subdomains oder mobile Seiten bzw. mobile Applikationen (genannt „Apps“) erbracht und im Folgenden gesamtheitlich „www.oneweekexperience.de“ genannt.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte One Week Experience darüber informieren, wie die personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet werden. Diese Datenschutzhinweise ergänzen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung von www.oneweekexperience.de.

Der Schutz aller personenbezogenen Daten ist für One Week Experience ein zentrales Anliegen. One Week Experience ist kein Dienst, der auf das Sammeln personenbezogener Daten abzielt. One Week Experience respektiert die Privatsphäre der Nutzer und schützt alle personenbezogenen Daten.

„Personenbezogene Daten“ sind gemäß Art. 4  Satz 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2 Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

2.1 Art der personenbezognen Daten

2.1.1 Nutzerdaten

Alle Nutzer:
Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Bundesland, Postleitzahl, Land, Mobiltelefonnummer, Foto, Hintergrundbild der Profilseite, Ort, Selbstbeschreibung „Über mich“, Bild der Ausweiskopie, Bild der Schulbescheinigung bzw. der Immatrikulationsbescheinigung, Information dazu, wie der Nutzer auf die Programme von One Week Experience aufmerksam wurde; außerdem Einwilligung zu AGB, Newsletterbezug, Evaluation, Weiterentwicklung, Kontaktaufnahme und Datenschutzhinweise (alte Datenschutzregelung).

Ausschließlich wenn ein Stipendium für die Teilnahme an einem der Programme von One Week Experience von dem Nutzer erworben wurde, werden außerdem folgende Daten verarbeitet:
Kontodaten (IBAN, BIC, Inhaber), Scan bzw. Foto des Aufenthaltstitels.

Studieninteressierte Nutzer geben zusätzlich Auskunft über schulische Situation, Interessen und Motivation:
Schulabschlussdatum, Schulabschlussart, Stadt der Schule, Name der Schule, Interesse an Studienart, Städte-Interesse, Studieninteresse, Durchschnittsnote des aktuellen Zeugnisses, aktuelle Mathenote, bevorzugte Einsatzregion, persönliches Interesse, praktische Erfahrungen, soziales Engagement, besondere Ernährungswünsche („Diäten“)

Ausbildungsinteressierte Nutzer geben zusätzlich Auskunft über:
Stärken, Verortung auf dem Berufscluster, offene Antworten auf Motivationsfragen, Anschrift, Kleidergröße, Schuhgröße, Deutschkenntnisse, Status, gegenwärtige Schule, Klasse, Stadt, Name der BSO Lehrkraft und deren E-Mail-Adresse, höchster Abschluss und Datum, Geflüchtet, Aufenthaltsstatus, Bildungshintergrund (ob min 1 Erziehungsberechtigte*r studiert hat), Leistungsbezug (ob Familie Sozialleistungen bezieht)

Studierende Nutzer geben zusätzlich Auskunft über ihr Studium, die Unterbringung und ihre Motivation:
Hochschule, Hochschulart, Stadt der Hochschule, Studiengang Hauptfach, Studiengang Nebenfach, Fachsemester, voraussichtliches Studienabschlussdatum, Abschlussart, Lehramt, Lehramtsfächer, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, Anzahl der Mitbewohner, Wohnungsart, Raucher, Haustiere, besondere Ernährung („Diäten“), Motivation für Engagement, bevorzugte Einsatzregion, persönliches Interesse, Einstiegsinteresse, praktische Erfahrungen, soziales Engagement, Verfügbarkeitsstatus

Auszubildende Nutzer geben zusätzlich Auskunft über:
das Unternehmen, bei dem Ausbildung absolviert wird, Ausbildungsberuf (inkl. Standort), geplantes Abschlussdatum der Ausbildung, offene Antworten (z.B. was hat dich in deiner Ausbildung überrascht...), Angaben zur Evaluation (Zufriedenheit mit der Ausbildung, Unternehmensidentifikation)

2.1.2 Experience (genannt Schnupperwoche)

Eine Experience ist das Begleiten eines Studierenden oder Auszubildenden im Zeitraum von 3 bis 10 Tagen, in der Regel 5 Tage, durch den Studien- oder Ausbildungsalltag.

Beim Anbieten und Vereinbaren einer Experience werden diese Informationen verarbeitet:
Teilnehmer, Status, Beginndatum, Enddatum, Studiengang Hauptfach, Hochschule, Stadt, eigenes Zimmer. Abbruchgrund, Fotos von Schüler und Student, Bericht von Schüler und Student, Schnupperwochenbewertung von Student und Schüler, Kontaktaufnahme von Schüler und Student, Hochschulvertreter

2.1.3 Bewertung

Nachdem einer Experience stattfand, können die Teilnehmer diese bewerten. Dazu werden folgende Informationen verarbeitet: 
Datum der Kontaktaufnahme, Art der Kontaktaufnahme, Positives und negatives Feedback, Zufriedenheit mit dieser Schnupperwoche, Weiterempfehlung, Kommentarbeanstandungen

Studieninteressierte Nutzer antworten auf die Fragen:

  • Wie würdest du die Betreuung durch den Studenten bewerten?
  • Wie würdest du die Zuverlässigkeit des Studenten bewerten?
  • Hat dein Gastgeber dich zu allen Lehrveranstaltungen mitgenommen?
  • Hat dein Gastgeber dich zu seinen Freizeitaktivitäten mitgenommen?
  • An welchen der folgenden Aktivitäten deines Gastgebers hast du während deiner Schnupperwoche teilgenommen?
  • Möchtest du einen Kommentar an der Pinnwand deines Gastgebers hinterlassen?
  • Hat die vereinbarte Schnupperwoche stattgefunden?
  • Warum hat die Schnupperwoche nicht wie geplant stattgefunden?
  • Wie würdest du die Hochschule deines Gastgebers bewerten?
  • Wie hat dir die Stadt gefallen?
  • Wie hat dir das Studienfach gefallen?
  • Hast du während deiner Schnupperwoche einen guten Einblick in den Studiengang an dieser Hochschule bekommen können?
  • Wie würdest du die besuchten Lehrveranstaltungen insgesamt bewerten?
  • Hat der Hochschulbotschafter mit dir Kontakt aufgenommen?

Selbsteinschätzung des studieninteressierten Nutzers zu Studienentscheidung, eigenen Möglichkeiten, neuen Aspekten, Kenntnis der Anforderungen des Studiums.

Studierende Nutzer antworten zusätzlich auf die Fragen:

  • Hat die vereinbarte Schnupperwoche stattgefunden?
  • Warum hat die Schnupperwoche nicht wie geplant stattgefunden?
  • Hat der Hochschulbotschafter mit dir Kontakt aufgenommen?
  • Wie würdest du das Verhalten des Schülers bewerten?
  • Wie würdest du die Zuverlässigkeit des Schülers bewerten?

2.1.4 Bericht

Teilnehmer können sich dazu entschließen, öffentlich über den Verlauf der Experience zu berichten. Dazu werden ihr Text und hochgeladene Bilder verarbeitet.

2.2 Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung innerhalb von One Week Experience erfolgt zum Zwecke der von One Week Experience bereitgestellten Dienste sowie deren Optimierung. One Week Experience ist berechtigt, vom Nutzer bereitgestellte Inhalte, Daten und/oder Informationen, wie z.B. Bewertungen oder Erfahrungsberichte in anonymisierter Form, welche keinen Rückschluss auf die wahre Identität ermöglicht, öffentlich oder gegenüber Dritten in originaler oder abgeänderter Form auf www.oneweekexperience.de oder jeglichen externen Online-Angeboten wie sozialen Medien, Newslettern oder in Printmaterialien darzustellen. One Week Experience hat das Recht, relevante Daten abzuspeichern, zu exportieren und auszuwerten, um den Service und die gesellschaftliche Wirkung der Dienste zu messen und zu verbessern. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden und diese in anonymisierter Form zu verwenden. Veröffentlichungen der Evaluation werden stets anonymisiert vorgenommen.

Mit Ihrer Einwilligung in die AGB erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen eingestellten Daten von anderen Nutzern zum Zwecke der Dienste von One Week Experience eingesehen werden können. Sie tragen selbst die Verantwortung für die Inhalte, Daten und/oder Informationen, die Sie veröffentlichen bzw. zugänglich machen. 

2.2.1 Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

One Week Experience ermöglicht es, Informationen und Kontaktdaten im Studien-, Berufs- sowie Ausbildungsbereich einzusehen, bereitzustellen und zu nutzen. Dies dient der Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung. Die Dienste von One Week Experience werden über www.oneweekexperience.de erbracht und sollen die Möglichkeit bieten, die Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung sowohl durch im Internet bereitgestellte Informationen und Kommunikationsmittel als auch über Veranstaltungsformate wie Workshops, Coachings, Fragerunden und das Begleiten von Studierenden, Auszubildenden, Unternehmensvertretern oder anderen relevanten Personen oder durch Stipendienprogramme sowie durch die Betreuung  von Begleitenden, Studierenden oder Auszubildenden durch lokale Botschafter von One Week Experience und durch die Beratung von Studien- und Ausbildungsinteressierten zu verbessern. Weiterhin soll durch statistische Erhebungen, Erfahrungsberichte, Bewertungen und Befragungen der Service von One Week Experience und damit die Studien-, Berufs- und Ausbildungsorientierung verbessert werden. Ferner handelt es sich bei One Week Experience um ein internetgestütztes Vermittlungsverfahren von relevanten Akteuren und Interessenten im Studien-, Berufs- und Ausbildungsbereich. 

Die Datenverarbeitung erfolgt zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Vertrags und ist für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich. 

2.2.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) 

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, z.B.: 

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität,
  • Langzeit-Evaluation des Programmerfolgs,
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

3 Datenweitergabe an Dritte

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Eine Weitergabe an Dritte findet nur statt, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, wie z.B. zum Versenden von Newsletter über einen Drittanbieter oder die Bekanntmachung der Dienste von One Week Experience über Informationsdienstleister (Social Media),
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse des Kunden an der Nichtweitergabe der Daten besteht,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, z.B.:
    • One Week Experience ist zur Bereitstellung seiner Dienste zur Weitergabe aller Daten an den One Week Experience e.V., Chausseestr. 52, 10115 Berlin, berechtigt. Der Nutzer räumt One Week Experience e.V. das Recht ein, relevante Daten abzuspeichern, zu exportieren und auszuwerten, um den Service und die gesellschaftliche Wirkung der Dienste zu verbessern und zu messen. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden und diese in anonymisierter Form zu verwenden. Veröffentlichungen der Evaluation werden stets anonymisiert vorgenommen.
    • One Week Experience ist zur Bereitstellung seiner Dienste zur Erhebung und Speicherung aller Daten im Zusammenhang mit One Week Azubi durch den Drittanbieter SurveyMonkey Europe UC berechtigt. SurveyMonkey Europe UC wird z.B. bei zur Erfassung der Bewerbungs- oder Registrierungsdaten für das One Week Azubi-Programm genutzt. Dabei achtet One Week Experience stets darauf, dass nur Daten erhoben werden, die zu diesem Zweck tatsächlich benötigt werden
    • Personenbezogene Daten werden nur nach ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer für an den Programmen teilnehmende Unternehmen oder anderen Institutionen und deren handelnden Personen, wie z.B. Personalverantwortlichen oder Auszubildenden (im Folgenden „Kunden“ genannt) sichtbar bzw. an Kunden weitergegeben. Eine ausdrückliche Einwilligung liegt vor, wenn der Nutzer sich – z.B. aber nicht ausschließlich – um die Teilnahme an Veranstaltungsformaten wie Workshops, Coachings, Fragerunden und das Begleiten von Studierenden, Auszubildenden, Unternehmensvertretern oder anderen relevanten Personen oder durch Stipendienprogramme des Kunden oder eines dem jeweiligen Angebot ähnlichen Angebots eines anderen Kunden bewirbt und/oder durch das Betätigen der entsprechenden Schaltfläche der Kontaktaufnahme durch Kunden zugestimmt hat oder wenn der Nutzer sich eigenständig zu einer Veranstaltung oder einem Beratungsangebot des jeweiligen Kunden oder eines dem jeweiligen Angebot ähnlichen Angebots eines anderen Kunden anmeldet. 

4 Cookies

Für die Inanspruchnahme des Portals unter www.oneweekexperience.de gilt die folgende Verwendung von Logfiles und Cookies:

  • Die Nutzung des Webangebots von One Week Experience ist grundsätzlich ohne Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich.
  • Bei jedem Zugriff auf das Angebot von One Week Experience und bei jedem Abruf einer Datei werden automatisch Informationen für statistische und Sicherungszwecke gespeichert (Logfiles). Wir erfassen für eine begrenzte Zeit folgende Informationen: IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, Datum und Uhrzeit, aufgerufene Seiten unseres Internetangebotes/Name der abgerufenen Datei, übertragene Datenmenge, Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war, verwendeter Browser und Betriebssystem. Diese Informationen werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetangebotes genutzt und nicht auf Sie zurückführbar ausgewertet.
  • Beim Aufruf einzelner Seiten unseres Internetangebotes werden so genannte temporäre „Cookies“ verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach spätestens 72 Stunden auf unseren Servern gelöscht, können jedoch abhängig von den Cookie-Einstellungen Ihres Browsers noch länger auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Techniken, wie zum Beispiel Java-Applets oder Active-X-Controls, die es ermöglichen das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen, werden nicht eingesetzt.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an einer technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens) gespeichert werden, werden diese in den Datenschutzhinweisen gesondert behandelt (s. Ziff. 5). 

5 Analyse-Tools

5.1 Grundsätze zur Verwendung von Statistiken und Protokolldaten

www.oneweekexperience.de verwendet die Protokolldaten (Logs) wie auch alle über Google Analytics erzeugten Statistiken anonymisiert, also ohne Zuordnung oder Hinweise auf Ihre Person, für statistische Auswertungen. www.oneweekexperience.de kann so z.B. erfahren, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Angebote der Nutzer besonders beliebt sind und wie viel Datenvolumen auf www.oneweekexperience.de erzeugt wird. Zudem kann www.oneweekexperience.de dadurch mögliche Fehler erkennen, z.B. fehlerhafte Links oder Programmfehler, und die Informationen damit für die Weiterentwicklung von www.oneweekexperience.de verwenden. www.oneweekexperience.de verknüpft die Seitenabrufe und Nutzungen nicht mit einzelnen Personen.

www.oneweekexperience.de behält sich eine Nutzung von Daten aus Log-Dateien vor, wenn aufgrund bestimmter Tatsachen der Verdacht besteht, dass Nutzer www.oneweekexperience.de gesetzes- oder vertragswidrig nutzen. Dies dient sowohl dem Schutz der anderen Nutzer auf www.oneweekexperience.de als auch dem Dienst selbst.

5.2 Google Analytics

One Week Experience benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

5.2.1 Verhinderung der Erfassung durch Google-Analystics

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

5.2.2 Nutzungsbedingungen von Google-Analystics

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

6 Social Media Plug-ins

One Week Experience setzt auf seiner Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO Social Plug-ins des sozialen Netzwerks Facebook ein, um den Bekanntheitsgrad von One Week Experience zu erhöhen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. 

Wir setzen innerhalb unseres Internetauftritts den „Besucheraktions-Pixel“ der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA („Facebook“) ein. So kann das Verhalten von Nutzern nachverfolgt werden, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf die Website des Anbieters weitergeleitet wurden. Dieses Verfahren dient dazu, die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke auszuwerten und kann dazu beitragen, zukünftige Werbemaßnahmen zu optimieren.

Die erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook- Datenverwendungsrichtlinie (https://www.facebook.com/about/privacy/) verwenden kann. Sie können Facebook sowie dessen Partnern das Schalten von Werbeanzeigen auf und außerhalb von Facebook ermöglichen. Es kann ferner zu diesen Zwecken ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert werden.

Eine Einwilligung in den Einsatz des Besucheraktions-Pixels darf nur von Nutzern, die älter als 13 Jahre alt sind, erklärt werden. Falls Sie jünger sind, bitten wir Sie, Ihre Erziehungsberechtigten um Erlaubnis zu fragen.

7 Wie lange werden Daten gespeichert? 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, so lange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.
Es sei denn, dass One Week Experience nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist.

8 Welche Datenschutzrechte haben Betroffene?

Sie haben das Recht

  • soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe von Daten an Dritte, Auswertung von Daten für Marketingzwecke, Veröffentlichungen von Fotos und Videos, Newsletterversand) erteilt haben, diese jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • Auskunft über Ihre von One Week Experience verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO); 
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • die Löschung Ihrer bei One Week Experience gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);
  • die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO); 
  • die personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO);

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

9  Widerspruchsrecht

Sofern personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit hierfür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. 

Ein Widerspruch gegen Direktwerbung ist ohne Angaben von Gründen möglich. 

Sie können von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht durch eine formlose Mitteilung per E-Mail an support@oneweekexperience.de Gebrauch machen. 

10  Datensicherheit/ Verschlüsselungsverfahren

www.oneweekexperience.de ist mit https (HyperText Transport Protocol Secure) zugänglich und benutzt SSL (Secure Sockets Layer) zur Verschlüsselung der Datenübertragung zwischen dem Webbrowser und Webserver von One Week Experience. 

Passwörter werden ausschließlich verschlüsselt abgelegt und lassen sich dann nicht mehr entschlüsseln. Beim Passwortabgleich werden die verschlüsselten Passwörter verglichen. Als Verschlüsselungsverfahren dient SHA512. 

11  Ergänzende Hinweise

Zu Sicherheitszwecken und zu Zwecken der Verifizierung können Nutzer freiwillig Kopien von Personenidentifikationsdokumenten wie Personalausweisen, Reisepässen, Schul- oder Immatrikulationsbescheinigungen auf www.oneweekexperience.de hinterlegen. Diese Angaben sind freiwillig und One Week Experience haftet nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit dieser oder anderer auf www.oneweekexperience.de hinterlegten Daten. Des Weiteren wird empfohlen Daten, die nicht zur Identifizierung benötigt werden, auf der hochgeladenen Kopie zu schwärzen. Dies gilt insbesondere für die auf dem Ausweis aufgedruckte Zugangs- und Seriennummern.

Beachten Sie bitte auch, dass die AGB von verlinkten externen Seiten, von den AGB und Datenschutzstandards unserer Seite abweichen können. Aus diesem Grund sollten Sie die AGB und Datenschutzhinweise der verlinkten Seiten lesen und deren Inhalte prüfen.

One Week Experience ist nicht verantwortlich für evtl. unaufgefordert erhaltene Werbung bzw. Post per E-Mail (sog. Spam-Mails) Dritter.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass bei vielen Firmen Adressdaten von großer wirtschaftlicher Bedeutung sind und nicht immer für Zwecke, die mit One Week Experience in Verbindung stehen, verwendet werden. Für eine solche missbräuchliche Nutzung des Portals übernimmt One Week Experience keine Haftung. So gewonnene Adressdaten könnten zum Beispiel dazu missbraucht werden, Ihnen unerwünschte Werbung zuzusenden. Diese Art von Werbung wird zunehmend auch massenhaft per E-Mail verteilt. In diesem Zusammenhang raten wir dazu, mit Adressdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern etc. sorgsam umzugehen.Selbstverständlich sind wir bemüht, unser Angebot von beleidigenden Inhalten, Daten und/oder Informationen, die evtl. von Nutzern eingestellt werden, freizuhalten, können diese jedoch nicht immer vermeiden. One Week Experience übernimmt dafür keine Haftung.

12  Aktualität und Änderung der Datenschutzhinweise

Soweit sich datenschutzrechtliche Inhalte, Daten und/oder Informationen ändern oder sich die Internet- und IT-Sicherheitstechnik weiterentwickelt, wird diese „Datenschutzhinweise“ aktualisiert oder angepasst. One Week Experience behält sich deshalb das Recht vor, die Erklärung gegebenenfalls zu ändern oder zu ergänzen.